Die Idee
Bayreuth nach der Landesgartenschau

Wer 2016 auf der Landesgartenschau in Bayreuth war und die zahlreichen großartigen Kulturmomente insbesondere an der Seebühne erleben durfte, will natürlich, dass es mit unserer neuen "Wilhelminenaue" weitergeht und dass wieder schöne Konzerte und Events stattfinden. 

Die Idee zum Bayreuther Seebühnenfestival (mehrtägiges Umsonst & Draussen mit unterschiedlichen künstlerischen Darbietungen) kommt genau aus dieser Richtung. Der vielbeschworene "Geist der Landesgartenschau" soll wieder zum Leben erweckt werden, bevor er zum Gespenst wird.

Um das Seebühnenfestival auf die Beine stellen zu können, hat die EvKuGa GmbH als zentrales Element des Parkes zunächst den Kulturkiosk zur Seebühne ganzjährig gepachtet. Dort fand dieses Jahr bereits das ein oder andere kleinere Ereignis statt und das wird auch ausserhalb des Seebühnenfestivals, welches sich jährlich im August etablieren soll, fortgesetzt.

Während des Festivals kommt auch das leibliche Wohl der Besucher nicht zu kurz. Es wird einen großen Biergarten umgeben von verschiedenen guten Foodtrucks geben, so dass niemand verhungern oder verdursten muss. Und über die Gastronomie kann sich auch jeder Besucher ein kleines bisschen an den Festivalkosten beteiligen, weswegen ausser Decken oder anderen Sitzgelegenheiten auch nichts weiter mitgebracht werden soll (siehe Bedingungen).

Jedenfalls ist eine der Grundideen des Festivals, dass es sich dabei nicht nur um reine Konzerte handelt, sondern vor allem auch um ein Fest der Begegnung. Eine Art Volksfest, bei dem jeder für sich entscheiden kann, ob er ganz gespannt zuhören oder vor der Bühne mittanzen will, oder ob er sich lieber z.B. im Biergarten zurückzieht, die Musik im Hintergrund geniesst und sich mit alten Freunden unterhält bzw. neue Freunde kennenlernt...Im Grunde eine Mischung aus Festival und Volksfest. Ein Volksfestival. Viel Spass dabei!

Und wer im August nicht kommen kann, weil er z.B. im Urlaub ist, sollte sich das für die nächsten Jahre gut überlegen, denn wir werden 2018, 2019, 2020, usw. wiederkommen. Und für manchen wird es sich lohnen, das mit dem Urlaub abzustimmen ;-)